Verzinnen | Galvanisch verzinnen | Galvano Hengelo

Verzinnen

In der Elektro-/Elektronikindustrie wird das galvanische Verzinnen bei der Herstellung von Kontaktmaterial sehr breit eingesetzt. Neben seiner guten Lötbarkeit und Duktilität sorgt Zinn bei Kontakten und Komponenten für Korrosionsschutz. Außerdem wird Zinn, da es nicht giftig ist und bei Lebensmitteln keinen Beigeschmack hinterlässt, natürlich in großem Umfang in der Konservenindustrie als verzinntes dünnes Stahlblech (Dose) verwendet. Der Korrosionsschutz von galvanischem Zinn steht und fällt jedoch mit der Porendichte der Schicht. Auf Stahl bietet es keinen wirklich guten Korrosionsschutz, weil infolge der Potentialdifferenz mit dem Untergrund bei einer Pore praktisch sofort Grundmetallkorrosion auftreten wird. Auf Kupfer(Legierungen) ist Zinn jedoch sehr gut als Oxidationsschutz geeignet und es sorgt dafür, dass die guten elektrischen Eigenschaften und die Lötbarkeit des Kupfers erhalten bleiben.

Beim galvanischen Verzinnen von Messing wird nach einiger Zeit wegen der Diffusion von Zink in die Zinnschicht eine Verschlechterung der Lötbarkeit auftreten. Zur Bekämpfung dieses Effekts muss bei feinen und/oder kritischen Kontakten auf Messing eine Sperrschicht von 2-3 Mikrometern Kupfer oder Nickel unter dem Zinn angebracht werden.

Einige Eigenschaften von galvanisch Zinn
Symbool Sn
Gehalt > 98 %
Dichte 7,29 g/cm3
Schmelzpunkt (zirka) 220 °C
Elektrische Leitfähigkeit 10,7 1/Ω
Elektrischer Widerstand 9,3 µΩ/cm
Härte (bei halbglänzenden Niederschlägen) 20 - 40 HV

Grundmaterial für das Zinnverfahren: Kupfer(Legierungen) und Stahl

Maximale Produktmaße:
Kupfer / Stahl: LxBxH = 1300 x 300 x 900 mm.
Kupfer: auch Trommelware

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung!