Passivierung - Galvano Hengelo

Passivierung

Die Passivierung ist ein zusätzlicher Schritt im Galvanisierungsprozess. Dabei isolieren wir die aufgetragene Metallschicht, zum Beispiel Zink-Nickel, von der äußeren Umgebung. Auf diese Weise oxidiert die Metallschicht weniger schnell, sodass die Korrosion verlangsamt wird. Als Beispiele sind Hydraulik-, Automobil- und Maschinenkomponenten zu nennen.


Was ist Passivierung?

Die Passivierung ist ein zusätzlicher Schritt im Galvanisierungsprozess. Dabei isolieren wir die aufgetragene Metallschicht, zum Beispiel Zink-Nickel, von der äußeren Umgebung. Auf diese Weise oxidiert die Metallschicht weniger schnell, sodass die Korrosion verlangsamt wird. Die Passivierungsschicht bestimmt häufig auch das Erscheinungsbild und kann dem Produkt eine Farbe geben. Galvano Hengelo passiviert Produkte beim Auftragen von transparentem Zink-Nickel (weiß).

fabriekshal galvano


Was macht Galvano Hengelo?

Wir verwenden die Passivierung für verschiedene Behandlungen. Denken Sie beispielsweise an Protalloy®, unsere Zink-Nickel-Schicht. Protalloy® ist eine sehr dünne Deckschicht von 5 μm Protalloy®. Diese Schicht bietet über 1.000 Stunden Schutz vor Rotrost (NSS)! Darüber hinaus ist es eine harte Schicht (350 bis 550 HV), die eine bessere Kratz- und Verschleißbeständigkeit als galvanisches Zink und Zinkeisen bieten. Protalloy® ist eine gute Basis für das Auftragen einer möglichen (optischen) Deckschicht wie Lack- oder Pulverbeschichtung.

Mehr über Protalloy® (pdf) >>